Rheinischer Reitpferdechampion 2005


                                                        
                                                                     Fotos von Irene Busen, Rheinisches Pferdestammbuch

                                                                                        Fair Play * 2002


                                          Züchter: Franz Storms, Waldfeucht       Besitzer: Susanne Loosen, Korschenbroich


                                        von Fidermark aus der Feodora von Frühlingsball


... und wieder war es eine Mail von meiner Freundin Martina aus dem Rheinland, die für mich ihre Augen und Ohren überall dort hat, wo die Fidermarksche Verwandtschaft meiner Stuten im Rheinland zugegen ist. War es zunächst das diesjährige Hengstfohlen von Feinsinn aus der Feodora von Frühlingsball, das anlässlich der Wickrather Fohlenverkaufsschau im September ihre Aufmerksamkeit erregte (dieselbe Fohlenverkaufsschau übrigens, auf der sie zwei Jahre zuvor Fannie Mae "entdeckte" und als "bunten Flummi mit Gummi wie Fürst Piccolo" titulierte - und wie jene Geschichte dann ihren Lauf nahm ist allseits bekannt und hier nachzulesen - ), so war es kurze Zeit später Fair Play, über dessen fulminanten Karriereauftakt unter dem Sattel von Chantal Daum anlässlich des Rheinischen Reitpferdechampionates mich ihre prompte Mail erreichte.   

Fair Play von Fidermark, 3jähriger Vollbruder zu Fabrice und Fannie Mae, ist das vierte von fünf Kinder des Fidermark, die allesamt bei Familie Storms in Waldfeucht das Licht der Welt erblickten. Hier kann man wohl zurecht von einer Passerpaarung des Fidermark an die Frühlingsballtochter Feodora sprechen, nicht ohne Grund habe ich damals Fannie Mae im Wissen um die letzte Fidermarktochter der Feodora erworben.
Fair Play ist ein Jahr älter als Fannie Mae und lief noch als Saugfohlen bei Fuss als Storms Feodora im Jahr 2002 nach Voerden zur erneuten - und letzten - Besamung von Fidermark brachten. Ich kann mich noch gut erinnern wie Herr Storms mir damals erzählte, dass Familie Loosen sich vom Fleck weg in den kleinen bunten Fair Play "verguckte" als dieser neben seiner Mutter auf der Besamungsstelle dahertrabte. Und ich muss noch heute schmunzeln wenn ich daran denke, kann ich doch diese ausgeprägte Vorliebe für "bunte Flummis" nur allzu gut nachvollziehen und teile sie mit ihnen. Umso grösser war dann auch meine Freude als ich nun erfuhr wie erfolgreich sich dieser "bunte Flummi" nun ganz offensichtlich auch unter dem Sattel macht! Für die Sichtungen zum Bundeschampionat war es für den erst im Sommer geborenen Fair Play in diesem Jahr noch etwas zu früh, wie Karl Heinz Loosen mir auf Anfrage berichtete, für 2006 darf man dem aber gespannt entgegenblicken. Meine besten Wünsche an dieser Stelle an Familie Loosen und ihren "Fair Play" für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft. Ich würde mich sicherlich am allermeisten mit ihnen freuen dieses Pferd im nächsten Jahr in Warendorf sehen zu dürfen!    

Aktuell wird das Erbe des Fidermark im Hause Storms nun also in Anpaarung mit Feinsinn an Feodora gepflegt. Recht erfolgreich, kann man wohl sagen, wusste sich das Hengstfohlen von diesem Jahr doch anlässlich der Verkaufsschau in Wickrath überaus positiv in Szene zu setzen um dann direkt den Weg in die Hände eines Hengstaufzüchters zu finden. Alles Gute und weiterhin viel Erfolg mit der fidermarksch' geprägten Nachzucht ihrer Feodora, liebe Familie Storms!
(... auf dass Martina mir auch in den nächsten Jahren reichlich Mails über "bunte Flummis" aus dem Rheinland zukommen lassen kann ... :-)

Mein herzlicher Dank gilt Frau Irene Busen vom Rheinischen Pferdestammbuch, die mir so freundlich ihre herrlichen Fotos von Fair Play für diese Seite überlassen hat. Liebe Fau Busen, Sie haben mir damit eine ganz grosse Freude bereitet!   

zurück